Gründer

Timo Schöber ist Mitbegründer des Projekts

Im E-Sport seit Ende der 1990er-Jahre aktiv, erst als Spieler, später in unterschiedlichen Funktionen. Im Jahre 2018 erfolgte mit dem Buch „Bildschirm-Athleten“ die Veröffentlichung des ersten umfänglichen E-Sport-Sachbuches sowie Standardwerkes im deutschsprachigen Raum. Timo Schöber ist Dozent für E-Sport an der Europa-Universität Viadrina und der Hochschule der Medien in Stuttgart. Darüber hinaus verantwortet er den E-Sport-Bereich am Berliner Institut für Ludologie, das zur SRH Berlin University of Applied Sciences gehört. Ferner ist er Leiter der Denkfabrik Esportionary, Verantwortlicher für die Ressorts Presse und Politik beim eSports Nord e.V. und Co-Gründer des beim Schleswig-Holsteinischen Innovationspreises prämierten Startups lvlup!HR.

Timo Schöber war schriftstellerischer und akademischer Leiter der E-Sport-Enzyklopädie „Esportpedia“. Er war in seiner Funktion verantwortlich für die ersten vier Bände der Enzyklopädie, hat sich ab November 2021 aus Zeitgründen aber zurückgezogen.